Digital jetzt

Auf einen Blick

Das Förderprogramm des BmWi unterstützt KMU bei Investitionen in digitale Technologien und in Qualifizierung ihrer Mitarbeiter.

 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe des Zuschusses hängt von der Größe ihres Unternehmens ab.

  • Bis 50 Mitarbeitende: 50 Prozent Förderung (+ eventuelle Bonusprozentpunkte)*
  • Bis 250 Mitarbeitende: 45 Prozent Förderung (+ eventuelle Bonusprozentpunkte)*
  • Bis 499 Mitarbeitende: 40 Prozent Förderung (+eventuelle Bonusprozentpunkte)*

*In einigen Fällen kann sich der Prozentsatz der Förderung erhöhen:

  • Unternehmen aus strukturschwachen Regionen (+10 Prozentpunkte)
  • Unternehmen mit Investitionsvorhaben in eigene IT-Sicherheit (+5 Prozentpunkte)
  • Unternehmen, die neue Geschäftsmodelle innerhalb bestehender Wertschöpfungsnetzwerke erschließen möchten (+5%)

KMU und Handwerk können also Zuschüsse von bis zu 70 % erhalten.

 

Maximale/Minimale Fördersumme

Einzelunternehmen können mit bis zu 50.000€ gefördert werden.
Unternehmen in Wertschöpfungsketten und -netzwerken können mit bis zu 100.000 € gefördert werden.
 

  • Modul 1: Die minimale Förderleistung beträgt 17.000€
  • Modul 2: Die minimale Förderleistung beträgt 3.000€
  • Kombiniert: Die minimale Förderleistung bei gemeinsamer Inanspruchnahme beträgt 17.000€
     

 

Was wird gefördert?

KMU können im Rahmen zweier Module Zuschüsse beantragen.

Modul 1: Investition in digitale Technologien

  • Das erste Modul hilft bei der Anschaffung von neuer Hard- und Software. Investitionen sollten die interne und externe Vernetzung ihres Unternehmens Fördern wie bspw. datengetriebene Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big-Data, Einsatz von Hardware sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

Modul 2: Investition in die Qualifizierung der Arbeitskräfte

  • Das zweite Modul zielt darauf ab, das für eine nachhaltige Digitalisierung Ihres Unternehmens notwendige Know-how direkt in Ihrem Unternehmen aufzubauen. Das sind z. B. Weiterbildungsmaßnahmen zur Digitalen Transformationen, im Bereich der Digitalen Strategie, in digitalen Technologien, in IT-Sicherheit und Datenschutz oder zu digitalen Basiskompetenzen.
    Sie können wahlweise nur eines der Module oder auch beide in Anspruch nehmen. Nehmen Sie beide Module in Anspruch, müssen diese nicht unbedingt inhaltlich Zusammenhängen.

 

  • fachliche Expertise – Unternehmensdarstellung und Referenzprojekte
  • Bezug zur KMU Beratungsklientel
  • Zertifiziert nach EN ISO 9001:2015
  • Anerkennung relevanter Qualitätsstandards und Normen
  • Sicherstellung einer wettbewerbs­neutralen Beratung

Antragsverfahren

Zu Beginn kontaktieren Sie uns über unser Antragsformular. hier

Für das Antragverfahren benötigen Sie:

  • Daten ihres Unternehmens (u.a. Kontaktdaten, Zahl der Mitarbeitenden, Besitz- und Beteiligungsverhältnisse),
  • Informationen zu bisherigen Förderungen (De-minimis-Bescheinigung),
  • Informationen zum geplanten Investitionsvorhaben
  • Informationen zu den geplanten Investitionen (Angebot(e) externer Anbieter / Dienstleister und somit u.a. Name des externen Anbieters, Bezeichnung der Investitionsgegenstände / -leistungen, Höhe der Ausgaben),
    Informationen zum Eigenanteil des Antragstellenden (ggfs. Nutzung von Kredit- und Beteiligungsprogrammen).

Wichtig: Nur Vorhaben, mit denen zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht begonnen wurde, sind förderfähig!

Außerdem ist die Vorlage eines Digitalisierungsplans notwendig. Hier sollte das Vorhaben genauer beschrieben werden. Besonders hervorgehoben werden sollten die gewünschten  Synergieeffekte zwischen IT-Anwendungen in den unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens sowie die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen. Die erforderlichen Angaben zum Digitalisierungsplan werden direkt im Online-Antragstool eingetragen.

Grundlage für eine positive Förderentscheidung ist die schlüssige Gesamtdarstellung des geplanten Investitionsvorhabens.

Selbstverständlich beraten, unterstützen und begleiten wir Sie in allen Schritten des Förderprogramms.

DOWNLOADS & LINKS

Formular (Online & als PDF)

Unser Formular für den Förderantrag

 

De-minimis-Bescheinigung

Erklärung über „De-minimis“-Beihilfen

 

Richtlinie
zum Förderprogramm „Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU“